Ich bin ein Apple-Nutzer. Nicht der ersten Stunde, aber seit dem iPhone 3GS habe ich kein anderes Smartphone mehr als ein iPhone gehabt. Nach meiner C64er, DOS, Windows und Linux-Karriere gibt es hier nun halt auch nur noch Apple-Devices was die Computer betrifft. Sprich ich ärgere mich manchmal mit MacOS herum.

Ein Punkt hat mich massiv gestört. Immer wenn ich die Kamera angeschlossen bzw. die SD-Karte eingesteckt hat, hat sich „Apple Photos“ geöffnet. Das wollte ich aber nicht, ich nutze Photos gar nicht. Ich nutze Photoshow, Lightroom und Premiere Pro CC – Apple Photos nutze ich definitiv nicht, also musste ich irgendwie den Mac daran hindern das Programm zu öffnen und das könnt ihr auch!

jens_ratlos

Wer den Autostart von Apple Photos verhindern will, der muss einfach nur das Terminal öffnen und nachfolgende Bedienzeile eintippen und mit Enter bestätigen.

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool YES

Nun, es mag ja sein, dass man die Autostart-Funktion wieder haben möchte, dann sieht die Zeile wie folgt aus:

defaults -currentHost write com.apple.ImageCapture disableHotPlug -bool NO

Also, einfach Terminal öffnen, die Zeile hineinkopieren, Enter drücken und ihr seid die nervige Arbeitsunterbrechnung los. So einfach kann es manchmal sein.

jens-daumen-hoch

via

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite